Dr. Bernhard
Christoph
Faust

______________
Lebenslauf

tabellarisch

ausfŸhrlich
______________

Fausts Faltblatt
"Liebe
Landleute"
(1785)
______________

Lebens-
haltungs-
kosten

______________

  Dr. Faust«s
Gesumdheits-
Katechismus
aus 1794

______________

Hessisches
Ministerium
fŸr Soziales
und Integration
Ÿber Dr. Faust

________________



Dr. Bernhard Christoph Faust

* 23.5.1755 in Rotenburg an der Fulda
    25.1.1842 in BŸckeburg.
1785 Arzt in  Altmorschen  , wo er in den Folgejahren prŠgende Erfahrungen zur "Armuth und zum Elend des Volkes" machte.



ăIch wŸnsche Euch zu nŸtzen und biete Euch als rechtschaffender Arzt meine Hilfe an. Das Rezept kostet 1 Groschen. Die Arzneien gebe ich fŸr den Einkaufspreis. Gern will ich in gefŠhrlichen UmstŠnden Ÿber Feld zu den Kranken gehen, die Stunde Weges kostet 2 bis 3 Groschen, je nachdem Weg und Wetter ist. Der wahre Kranke komme auch ohne Groschen immer getrost zu mir.Ò
(Dr. Bernhard Christoph Faust 1785)

Wer war eigentlich dieser
Dr. Bernhard Christoph Faust ?

Die Bernhard-Christoph-Faust-Medaille wird alle zwei Jahre vom Land Hessen an bis zu drei Personen verliehen, die sich in herausragender Weise beruflich und/oder ehrenamtlich fŸr die Fšrderung von Gesundheit und PrŠvention in Hessen engagieren, bzw. engagiert haben. VerbŠnde, Einrichtungen und Initiativen kšnnen VorschlŠge beim Hessischen Ministerium fŸr Soziales und Integration einreichen, aus denen eine Jury die PreistrŠger auswŠhlt.